Philip Bölter

01.10.2021

Blues & Folk

Philip Bölter ist deutlich mehr als ein gewöhnlicher Liedermacher. Auf seiner Blechgitarre zupft er virtuos die Saiten, spielt die Akkorde, Bassläufe und Melodien gleichzeitig. Er singt auf Deutsch, seine Stimme klingt leicht heiser. Auf den Schultern das Gestell mit der Mundharmonika, mit dem Fuß stampft er den Rhythmus auf der Stompbox. Schließt man die Augen, klingt er wie eine ganze Band. Und das ganz ohne Loops und gern auch ganz ohne Strom. Kennt man Künstler wie Neil Young oder Chris Whitley, merkt man woher Philip musikalisch beeinflusst wurde, andererseits kann man Vergleiche mit heimischen Künstlern anstellen wie „Stoppok“ oder „AnnenMayKantereit“. Doch so richtig funktioniert das Schubladensystem beim Bölter einfach nicht, hat es noch nie. Vielleicht ist er auch gerade dabei, sich seine eigene Schublade zu schreinern.

Weit über 1.000 Konzerte hat der auf der schwäbischen Alb beheimatete Mit-dreißig-jährige in seiner Karriere bereits gespielt und über 10 Alben herausgebracht. Er bekam den deutschen Rock und Pop Preis 2012 und ist Preisträger des „Robert Johnson Guitar Awards“. Im Vorprogramm von u.a. „Ryan Sheridan“, „Tom Walker“, „Tito & Tarantula“ oder „Django3000“ sorgte er für Aufsehen.

Internet www.philip-boelter.de

Freitag, 1. Oktober, 20.00 Uhr, Eintritt 12 €

EVENTIM-Online-Ticket

» zur Veranstaltungsübersicht.
© irgendwer

Einlass und Reservierungen

... Vorverkaufs-Tickets können im Mikadobüro bestellt werden (z.B. per E-Mail)
Online-Kartenbestellung besonders
günstig mit diesem Link: Eventim.
Bitte zur Veranstaltung unser Formular zur Kontaktdaten-Erfassung mitbringen!

Wir bitten um Beachtung unseres Hygienekonzepts!

zurück zur Übersicht